CATS

Chef,

IMGA0377

Über den Wolken kann man bei einem Tagflug natürlich das eine oder andere Foto machen (Julian).

Müde und kaputt sind Helga, Julian und Lilith um 17.00Uhr am Sonntagabend (Namibia-Zeit) endlich  angekommen.

Abendessen mit der Familie Trümper und den Jagdgästen und dann ins Dachzelt. In beiden Zelten wartet eine Heizdecke auf der Matratze. Was für eine Überraschung, was für ein Luxus (die Heizdecken sollen uns noch auf der weiteren Fahrt gute Dienste leisten).

 Montag 29.6.2010

Helga und ich haben wohlig warm geschlafen. Die Kinder leider nicht. Trotz der Heizdecke haben sie gefroren. Weil in den Schlafsäcken das bisschen Wärme, was so eine Decke produziert, in dem Zelt verpufft, wenn es nicht von einer Decke zurückgehalten wird. Die haben die beiden aber immer wieder auf die Seite geschoben.

Aber wenn die Sonne erst mal da ist, wird es sehr schnell warm und die Kälte der Nacht ist vergessen.

Nach kurzem Einkauf in Windhoek geht es auf nach Düsternbrook. Im eigentlichen Camp haben sich bereits 2 Südafrikaner breit gemacht, was uns aber nicht stört, weil wir uns sowieso lieber direkt ans Rivier stellen.

Dann folgt das absolute Highlight: Cats unlimited!

Die folgenden Bilder haben Julian und Lilith beigesteuertIMGA0510_bearbeitet-1

oder die GepardenDSC_0219

 Wobei Lilith wert darauf legt, dass da kein Zoom im Spiel war, der war wirklich so nahe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.